Meldungsübersicht
Info & Inspiration für Unternehmer beim dritten Druck- & Medienkongress in Salzburg
Kaum eine andere Branche hat sich durch die Digitalisierung von Prozessen und Produkten so nachhaltig verändert wie die Druckbranche. Beim Druck- & Medienkongress trafen sich Unternehmer aus der Druck- & Medienbranche in Salzburg, um aktuelle Erkenntnisse zur Digitalisierung und Arbeitswelt zu hören, gemeinsam zu diskutieren und sich gegenseitig auszutauschen.
Druck- & Medienkongress am 17. Mai in Salzburg
International bekannte Experten und heimische Spezialisten beleuchten am 17. Mai im Salzburger Imlauer Hotel Pitter wichtige Zukunftsfragen: Wie wirken sich Digitalisierung und Automatisierung auf Unternehmen und ihre Mitarbeiter aus? Wie sieht die Arbeitswelt von morgen aus? Wie machen Unternehmer ihre Betriebe zu Vorbildern einer digitalen Zukunft? Der Druck- & Medienkongress, der heuer bereits zum 3. Mal vom Verband Druck & Medientechnik veranstaltet wird, gibt Antworten.
Publishing-Pionier Peter Kleinheider und Kollegen geben Tipps und Tricks zur Optimierung des Colormanagements und Designworkflows für Print und Web
Medienneutrales Arbeiten und Colormanagement hat auch für Grafikprofis so seine Tücken. Und dann sollte die Kreation oder das Layout auch noch zeiteffizient erstellt werden können. Genau hier hakt der Workshop des Verband Druck & Medientechnik ein. Workshop Specials wie Monitorkalibrierung und „bring your case“ runden den Trainingstag ab.
Mit Michael Albert-Kopf und Andreas Wismek
Das Schlagwort „Digitalisierung“ ist in aller Munde, eröffnet aber auch viele Fragen: Was ist Digitalisierung überhaupt? Ist das eigene Unternehmen bereit dafür? Geht es hier nur um Technik, oder auch um die Organisation? Das Trainerduo Michael Albert-Kopf und Andreas Wismek liefert Antworten auf all diese Fragen.
Wie macht sich die Druckbranche zukunftsfit? Beim Print Trend Day 2019 präsentierten Experten Technologie- und Geschäftslösungen von morgen
Der Verband Druck & Medientechnik lud am 30. Jänner ins berühmte Looshaus bei der Wiener Hofburg, um neue Chancen im Drucksektor von technologischer wie wirtschaftlicher Sicht zu beleuchten. Mit dabei Branchen-Guru Bernd Zipper, der über Print in der Zeitenwende sprach.
Unternehmen müssen nicht auf Weihnachtspost verzichten, sollten aber einige Regeln beachten
Der Verband Druck & Medien hat geprüft, ob und wann Weihnachtspost nach der Datenschutzgrundverordnung zulässig ist. Das Ergebnis macht Mut zu gedruckten Weihnachtsgrüßen. 
Weitere Meldungen laden

Willkommen

in unserem Online-Presse-Center für Medien und Journalisten mit allen Meldungen und Downloads zu unserem Unternehmen und unseren Produkten.


Anmelden

Sie wollen unsere aktuellen Medienmitteilungen automatisch per E-Mail erhalten? Dann tragen Sie einfach Ihre Daten in unseren Presseverteiler ein:

Zum Presseverteiler


Top Meldungen

Digitaler Wandel und die Arbeit von morgen: Blick in die Zukunft
      
International bekannte Experten und heimische Spezialisten beleuchten am 17. Mai im Salzburger Imlauer Hotel Pitter wichtige Zukunftsfragen: Wie wirken sich Digitalisierung und Automatisierung auf Unternehmen und ihre Mitarbeiter aus? Wie sieht die Arbeitswelt von morgen aus? Wie machen Unternehmer ihre Betriebe zu Vorbildern einer digitalen Zukunft? Der Druck- & Medienkongress, der heuer bereits zum 3. Mal vom Verband Druck & Medientechnik veranstaltet wird, gibt Antworten.

„Print ist die stabilste Währung“
      
Der Verband Druck & Medientechnik lud am 30. Jänner ins berühmte Looshaus bei der Wiener Hofburg, um neue Chancen im Drucksektor von technologischer wie wirtschaftlicher Sicht zu beleuchten. Mit dabei Branchen-Guru Bernd Zipper, der über Print in der Zeitenwende sprach.

Individuell Gedruckt
      
Insgesamt setzte die Druckbranche in Österreich 2017 rund 1,634 Milliarden Euro  um. Das 4. Quartal 2017 kehrt das vorherige positive Ergebnis in ein leichtes Minus von -1,1%. Den meisten Umsatz in absoluten Zahlen machten Niederösterreich, Salzburg und mit Abstand das Burgenland. Auf der Wachstumsseite stehen Vorarlberg, Niederösterreich und das Burgenland.